leistungen1 leistungen10 leistungen11 leistungen2 leistungen3 leistungen4 leistungen5 leistungen6 leistungen7 leistungen8 leistungen9

 

Kinesio-Taping ist eine japanische Therapieform die von Dr. Kenzo Kase entwickelt worden ist.

Kinesio-Tapes sind elastische Baumwollbänder mit einer wellenförmigen Acrylschicht. Sie sind atmungsaktiv und hautfreundlich.
Das Tape kann sich wie eine zweite Haut dehnen und zusammenziehen. Bewegungen werden nicht eingeschränkt sondern unterstützt!
Kinesio-Tapes enthalten keinerlei Arzneistoffe und wirken alleine durch die besondere Anlegetechnik. Die Durchblutung wird gefördert, Gelenke werden gestützt, das lymphatische System wird positiv angesprochen.
Entscheidender Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden: Die Muskeln können normal beansprucht werden und bauen daher auch nicht ab!

Kinesio-Taping verspricht Hilfe bei

  • Gelenksbeschwerden (Knie, Schulter, Sprunggelenk)
  • Rücken- und Nackenschmerzen
  • Sportverletzungen
  • Muskulärem Hartspann
  • Bandscheibenproblemen

Kinesio-Taping sollte erfolgversprechend nur von ausgebildeten Therapeutinnen oder Therapeuten angewandt werden, auch wenn die Kosten von den Krankenkassen meist leider nicht übernommen werden.